Sie sind hier: Der Saftladen



Für Alfred Peterseil war es nur logisch, seine täglich frische Ware auch in gepresster Form seinen Kunden anzubieten. 1992 wurde aus dieser Idee heraus der „Saftladen“ eröffnet. Mit der Übernahme des angrenzenden Blumengeschäftes 1995 wurde das Kioskvolumen verdoppelt und dadurch Platz für die „Creperie“ geschaffen.
Im Lokal selbst finden die Gäste zwei Stehtische und sieben Sitzplätze vor –selbstverständlich ist eine eigenen Nichtraucherzone vorhanden – und im Gastgarten laden weitere zwei Stehtische und 22 Sitzplätze zum gemütlichen Verweilen ein.
Fachkundiges Personal berät den Gast bei der Auswahl seiner Getränke, welche in Zusammenarbeit mit einem Arzt erstellt wurden. Natürlich kann jeder Kunde auch seinen Lieblingsdrink, absolut frisch zubereitet, nach eigenen Ideen selbst kreieren.
Köstlich sind die frischen Crepes. Beim Crepe sauer wird Teig aus Dinkel-Weizen-Mehl vermengt mit kalt gepresstem Rapsöl auf der „Crepe-Platte“ aufgetragen, angebraten, gewendet und mit frisch geraspeltem Käse bestreut. Dann wird das Crepe mit Broccoli, Melanzani, Lauch, Zucchini, Tomaten und Champignons belegt, mit 7-Kräuter-Salz gewürzt, eingeschlagen und direkt von der Platte serviert. Einfach herrlich!
Sie lieben es gerne süß? Beim Crepe süß werden nur frische Früchte vom eigenen Obststand oder selbst erzeugte Marmeladen der Saison verwendet.

Wir würden uns freuen auch Sie einmal bei uns begrüßen zu können.